Mittwoch, 18. Juli 2012

Neue Lieblingssonntagsbeschäftigung...



... oder kennt Ihr schon Crossboccia? Im Prinzip ist es dem "gewöhlichen" Boccia oder auch Boule gar nicht so unähnlich. Es geht ebenfalls darum alleine oder als Team seinen Bocciabälle möglichst nah an einen Marker (bei uns sagt man Schweinchen) zu werfen oder rollen. 


Der wesentliche Unterschied liegt darin, dass die Crossboccia Bälle (ich habe z.B. diese hier) aus Stoff  und mit einem Granulat gefüllt, das heißt sehr flexibel sind. Damit kann (und MUSS)diese Variante des beliebten Sports fasst überall, auch im Gelände, auf Stufen, über Banden und Hindernisse gespielt werden. Zusätzlich gibt es noch ein paar spezielle Regeln, die man gut im Netz nachlesen kann.


Am letzten Sonntag habe ich Crossboccia das erste mal ausprobieren dürfen, in einer großen Gruppe macht es wirklich wahnsinnig viel Spaß und man ist gut und gerne einige Stunden beschäftigt und das  im Freien. Weil das Wetter recht schlecht angesagt war haben wir uns den Landschaftspark in Duisburg ausgesucht. Dort gibt es nicht nur genug Hindernissvarianten sondern auch einige überdachte Plätze. Das Wetter hatte sich prima gehalten aber der Platz mit Industriecharm ist trotzdem absolut empfehlenswert.

Ich freue mich schon auf die nächste Partie... bis dahin muss unsere Wohnung noch ein bisschen unter meinem Üben leiden ;)

Kommentare:

  1. das sieht richtig interessant aus! macht bestimmt ne menge spaß :)

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja lustig! Wir (müssen) manchmal auch Boule spielen. (Und da heißt das übrigens auch Schweinchen, le cornichon). Vielleicht sollte ich bei der nächsten Turnkind-Eltern-Campingplatz-Meisterschaft mal anregen so ein Crossboccia zu spielen. Dann hätten wir nicht immer so ein Problem mit dem Platz zwischen den Zeltschnüren ;-).
    Schön, dass Du das vorgestellt hast.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Oh das hört sich spaßig an :) Muss ich mal im Netz suchen :)
    Danke für die Idee bzw. den Hinweis :)

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Coole Sache - dann sind die Bälle bestimmt auch nicht so schwer ^^

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frau Börd,

    Das sieht sehr spielenswert aus. Und so schwierig können die Cross-Boccia-Geschosse ja auch nicht nachzumachen sein, oder ;-) Mich erinnern diese Bälle sehr an die Hacky-Sacks (http://de.wikipedia.org/wiki/Footbag) mit denen früher bei uns auf dem Schulhof gespielt wurde.

    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  6. Habe noch ein paar Anleitungen für Hacky Sacks gefunden. Ob die auch für die Cross-Variante gehen?
    http://www.paradoxfeet.de/medien/projekte/026_naehanleitung_01.pdf
    http://www.tk-logo.de/cms/beitrag/10002132/203886/Kicken_mit_Stoffsaeckchen_Footbag.html

    Lieben Gruß,
    Jenny

    AntwortenLöschen
  7. Rollen die Kugeln dann auch? Sieht mir dann eher nach Zielwerfen aus, macht aber sicher viel Spaß!

    AntwortenLöschen

...

Ich freue mich über euren Besuch und nochmehr über jeden einzelnen Kommentar! Liebsten Dank für eure Zeit und Anregungen, Kritik oder Lob.

Liebste Grüßlis
Frau Börd
♥♥♥