Dienstag, 15. Mai 2012

BerlinerMitbringselBastelei 1

Bei unserer Anreise in Berlin bekamen wir von der äußerst kompetenten Reiseleitung ;) eine kleine liebste Willkommenstüte überreicht. Darin fand sich unter anderem eine sehr hübsche und ebenso praktische Berlinserviette... damit wir uns nicht verlaufen ;)


Natürlich konnte ich diese Serviette nicht einfach wegschmeißen sondern musste noch in Berlin darüber nachdenken, wie ich diese am besten verwursten kann. Hier also der erste Teil, für den zunächst fast eine ganze Serviette drauf ging.


Bei Frau Müller aka Joulijou konntet Ihr vor einiger Zeit schon sehen, wie man blanko Bierdeckel wunderschön aufhübschen kann. Da ich zur Zeit noch halb im Umzug stecke, brauche ich natürlich dringend ein paar schöne Dinge, die die neue Wohnung wohnlicher gestalten. Als ich letzte Woche auf der drupa Messe an einem Stand ein paar blanko Bierdeckel mitnehmen durfte, wusste ich was ich zuerst mit der Serviette anstellen will.


Ich hatte nur Textil Potch, Kleber für Serviettentechnik auf Stoff hier und hab es trotzdem einfach mal ausprobiert. Also ganz normal zuerst den Träger, also den Bierdeckel gut eingepinselt und dann das Stück Serviette aufgelegt und noch mal ordentlich gepinselt. Nach 24 h Trockenzeit hatten sich die Bierdeckel nach oben gewölbt. Also habe ich sie genauso wie ich es immer mit dem Stoff mache, ein paar Minuten bei mittlerer Hitze und unter Backpapier gebügelt. Das Ergebnis ist wirklich klasse geworden, alle Bierdeckel sind wieder flach und der Kleber hat sich schön verschlossen.


Die Rückseite habe ich dann mit relativ schlichtem Washi-Tape beklebt (z.B. von hier oder hier). Das hat wirklich Spaß gemacht und die Untersetzer sind ein echter Hingucker. Frau Mülli jetzt kann ich verstehen, warum Sie so viele Bierdeckel bekleistert und verschönert haben ;)

Kommentare:

  1. Ah! Eine schöne Sache. Das ist eine gute Idee für eine sehr gute Freundin, die im Herzen Hamburgerin ist, aber im hessischen Exil lebt...
    Hamburg-Servietten habe ich ihr schon geschenkt, mal sehen, ob ich ihr eine stibitzen kann!
    LG
    Dani

    AntwortenLöschen
  2. die Servietten schrein ja gerade danach wiederverwertet zu werden. geniale Idee
    lg dh

    AntwortenLöschen
  3. Sehr hübsch Frau Börd. Kenn da auch wen für den das was wär #BerlinerinimExil. I like!!
    Grüßchen von Fritzi

    AntwortenLöschen
  4. na hoffentlich werden sie jetzt gut gehütet. ich bekomme nämlich eine gänsehaut wenn ich an die flecken denke ;-)

    liebste grüße sendet dir michèle

    AntwortenLöschen
  5. Ohh, super schöne Anleitung! Ich mag Stadtpläne sowieso total gerne und das ist echt super geworden!

    AntwortenLöschen

...

Ich freue mich über euren Besuch und nochmehr über jeden einzelnen Kommentar! Liebsten Dank für eure Zeit und Anregungen, Kritik oder Lob.

Liebste Grüßlis
Frau Börd
♥♥♥