Donnerstag, 27. Juni 2013

Happy in 12 Schritten

Die jenigen von euch, die Frau Börd auf Facebook oder Instagram verfolgen, haben wahrscheinlich schon mitbekommen, dass ich die Chance bekommen habe in Birmingham ein Praktikum in einem wunderbaren Siebdruckstudio zu machen. Sam von Get a Grip druckt in einer Industriehalle in Birmingham mit viel Herzblut und Handarbeit. In der Produktion werden nur möglichst umweltfreundliche Materialien verwendet und alle Farben sind auf Wasserbasis um die Umwelt zu schonen.


Am Ende meines Praktikums durfte ich dann doch tatsächlich selber drucken, mein eigenes Motiv, zweifarbig auf Jutebeutel. Und damit ihr auch mal einen Einblick in das Druckverfahren bekommt, habe ich euch ein paar Fotos mitgebracht. 

Zunächst musste ich mich für stimmige Farben entscheiden und die dann auch noch möglichst passend mixen. Meine Illu wurde als positiv auf die Trägerfolie gedruckt, weil ich mich für zwei Farben entschieden habe werden zwei Siebe belichtet, das heißt aus dem beschichteten Sieb werden die Stellen des Designs heraus gelöst. Die zwei Farben werden dann nacheinander auf die Beutel gedruckt. Damit die zwei Motive passen und sich nichts überlappt, müssen die Siebe millimeter genau ausgerichtet werden, wie gut, dass Sam ein professionelles Karoussel besitzt. Die Siebe müssen abgeklebt werden, damit die Farbe wirklich nur an den gewünschten Bereichen durchkommt. Dann werden die Farben auf das Sieb gebracht und die Siebe geflutet. Und endlich wird gedruckt, erst Orange und dann Pink. Die Beutel kommen in den Tunneltrockner zur Fixierung der Farbe. Und ich bin Happy! 

Ich war so was von aufgeregt und dann ein kleines bisschen stolz, als ich meine Beutel in der Hand hatte. Für euch gibt es die Beutel ab sofort in limitierter Stückzahl in meinem Shop. Der Druck ist mit viel liebe handgemacht und kann deshalb ein bisschen variieren. Ich freue mich, wenn ich euch auch ein bisschen happieness schicken kann :)

Vielen Dank für die lovely Assistenz und die schönen Fotos liebes Makilein. Sam thank you so much for giving me the opportunity for that gorgeous working experience! 

Donnerstag, 13. Juni 2013

goodbye 12 von 12 in June

Und die letzten 12 von 12 in UK, denn ich reise schon sehr bald ab und bin wieder in good old Germany :) Heute also 12 Bilder von einem meiner letzten Tage in Birmingham mit ganz vielen letzten Malen und ganz viel goodbye-Stimmung.


Erst mal ging es zur Arbeit. Frau Börd durfte nämlich die letzten eineinhalb Monate im Siebdruckstudio Get a Grip aushelfen. Das ist ein kleines Studio wo noch alles handgemacht wird, d.h. alle Drucke sind handarbeit und auch der Großteil des Equipments wurde zusammengebastelt. Sam, der Besitzer, legt außerdem sehr viel Wert auf eine möglichst umweltfreundliche Produktion. Daher sind alle Farben auf wasserbasis und die Textilien und Papierdruckmaterialen immer Öko und wenn möglich recycled. 

Gestern habe ich mich also das letzte mal auf den Weg ins Studio gemacht. Ein Stück zu Fuß (1) zum Bus (2) und dann noch mal ein Stück zu Fuß in eins meiner lieblingsviertel Digbeth. Wunderbare alte Industriegebäude, nette kleine independent label und tolle streetart (3). Im Studio angekommen (4) ging es erst mal ans Siebe Vorbereiten (5) Belichten und Auswaschen. Den Lunch (6) gab es tatsächlich in der Sonne vor der Studiotür, außerdem wollten noch die lastminute Postkarten geschrieben werden (7). Der Nachmittag bestand dann vorallem aus Siebe Montieren (8), Ausrichten und Abkleben. Abends habe ich mit ein paar lieben Freunden Abschied gefeiert. Es ging zu den Kanälen (9) eine wirklich tolle Gegend mit ganz vielen leckeren Restaurants und es gab ein großartiges Dinner bei Handmade Burger (10) und im Anschluss ein paar Drinks (11) in den umliegenden Bars. Tschüss Canals es war sehr schön bei euch (12).

Mehr 12 von 12 gibt es wie immer bei Frau Kännchen.