Montag, 30. Mai 2011

shrinky... was?

höre ich eigentlich immer, wenn ich von meinem neuen Bastelutensil Shrinky Dinks erzähle ;o) Diese nette Erfindung aus den USA, zu deutsch "Schrumpffolie" oder "Schrumpfplastik" habe ich vor einer gefühlten Ewigkeit bei Frau Pimpi im Blog entdeckt... Letze Woche habe ich dann endlich mal eine Ladung bestellt...


Für die, die sie noch nicht kennen: Es handelt sich dabei um etwas dickere Folien in verschiedenen Farben oder wie bei mir durchsichtig. Die Folien sind in der Regel auf einer Seite angeraut und können auf diese Seite mit wasserfesten Markern oder auch Buntstiften bemalt werden. Das gewünschte Motiv ausschneiden und auch evtl. Löcher oder ähnliches vorher einstanzen.


Danach kommt die Folie bei ca. 160 °C für einige Momente in den Backofen. Dort wird sie sich - nicht erschrecken - erst mal ziemlich verziehen und zusammen krümmen aber wenn man noch einen Moment wartet, zieht sich das Plastik wie von Geisterhand wieder grade. Das Motiv ist dann auf ca. 30 % der vorherigen Größe geschrumpft, das Plastik wird ca. 9 mal so dick... Hier mal der Vergleich:


Ausserdem werden die Farben viel intensiver...
Und hier mein Ergebnis: drei Bördigen Eulen-Schwestern...


Würden nette Broschen abgeben, was meint Ihr? ;o)

Ich bin ganz schrumpf-verliebt... das macht wirklich wahnsinnigen Spaß!

Sonntag, 29. Mai 2011

mal kurz Urlaub...



... durften wir letzten Sonntag machen...

erratet Ihr wo?












... wir waren unübersehbar in Holland, genauer in Zandvoort.
Trotz oder vielleicht auch wegen extrem Sturmalarm ein toller Tag zum durchpusten und Seele baumeln lassen.
Und wiedermal hab ich mich gefragt warum wir eigentlich nicht öfter mal in das so nahgelegene Urlaubsländchen fahren... Wirklich nur ein Katzensprung und doch so richtige Urlaubstimmung ;o)

Nächste Woche sind wir übrigens schon wieder im schönen Nachbarland ;o)
Dazu dann später mehr

Der Erich rechts und links der Franz...

... und mittendrin der freche Hans 


(eins meiner liebsten Weihnachtsgedichte von Christian Morgenstern)

Spatzen sieht man hier bei uns leider immer seltener,
deshalb hat sich Frau Börd ganz besonders gefreut letztes Wochenende in Holland von einer ganzen Horde dieser kleinen lustigen, frechen Gesellen umgeben zu sein ;o)


Man musste allerdings schon sehr auf seinen Kuchen oder sein Brot aufpassen ;o)


*hühüpf*

;o)


Donnerstag, 19. Mai 2011

du bist schön - bist du schön?


Eines Tages trafen sich die Schönheit und die Häßlichkeit am Ufer eines Meeres. Und sie sagten zueinander: Lass uns im Meer baden! 
Dann entkleideten sie sich und tauchten in die Fluten. Und nach einer Weile kam die Häßlichkeit wieder ans Ufer, legte die Kleider der Schönheit an und ging ihres Weges. 
Und auch die Schönheit stieg aus dem Wasser, doch sie fand ihr Gewand nicht und da sie sich scheute, nackt zu gehen, legte sie die Kleider der Hässlichkeit an. Und die Schönheit ging ihres Weges. 

Und bis zum heutigen Tag verwechseln die Menschen die eine mit der anderen. 
Doch manche gibt´s, die das Angesicht der Schönheit geschaut haben und die erkennen sie ungeachtet ihres Gewandes. Und manche gibts, die das Antlitz der Hässlichkeit kennen und das TUch verbirgt sie nicht vor ihren Augen. 

Khalil Gibran

wunderbarer und vorerst letzter Themendonnerstag von Frau Pimpi...
wie schön das Ihr Blog auch wieder auf dem Damm ist!

Mimi Mopsig...

... ist eine kleine Modebewusste Mopsdame und verlässt deshalb das Haus nie ohne Ihre knallrote Nerdbrille.

Die Idee zu  Miss Mopsig hatte ich schon lange, als ein Geschenk für eine liebe Freundin. Spätestens seid meinem Druckkurs bin ich absolut infiziert und Mimi eignete sich wirklich optimal für meine erste Print Gocco Session.

Unter das Gocco Maschinchen haben es einige schöne neutrale Notizbücher geschafft. Aus recycletem Papier mit ca. 144 Seiten und damit viel Platz für Skizzen, Notizen, Ideen und Entwürfen.


Passend dazu gibt es CD Hüllen aus Pappe... super zum Archivieren oder auch zum Verschenken von selbsterstellten CDs.


Auch ein paar Karten, wahlweise als Klappkarte-Set oder als Postkarten-Set (mit blanko Rückseite) haben den Weg unters Drucksieb geschafft.



und weil ich dann immer noch jede Menge Farbe im Sieb hatte und keine Dummys zum bedrucken mehr, habe ich kurzfristig unsere Brottüten missbraucht und eine Menge Lichttüten bedruckt...
Die eignen sich auch super als kleine Geschenkverpackung.


 Alle Druckobjekte gibt es ab sofort im Shöppchen...

Mittwoch, 18. Mai 2011

abgepinnt...



... auch Frau Börd hat es erwischt... 
absolutes Suchtpotential bei Pinterest
wunderbare Plattform um schöne Dinge anzusehen, zu teilen und sich zu merken... Super auch als Prokrastinationshilfe während langweiligen Wochenenden oder so ;o)

Dienstag, 17. Mai 2011

WIP gocco addicted



Seid ich in Kontakt kam mit Frau Makis Print Gocco bin ich ganz entzückt ob den Möglichkeiten dieses kleinen Spielzeugs...
Im Februar ist dann auch im Börd'schen Nest ein Gocco Schätzchen eingezogen und dieses Wochenende hatte ich endlich Zeit und Muße das Maschinchen richtig einzuweihen. Hab dann glatt mal so ziemlich alles bedruckt, was nicht nietundnagelfest war ;o)


... to be continued...

Montag, 16. Mai 2011

Die schönsten O-Beine...



... gibt es nach einem wunderbaren Sonntag, wie gestern.

Ich war mit einer lieben Freundin endlich mal wieder hoch zu Ross im Sauerland unterwegs. 



Wieder super betreut vom Team von Faszination Wanderreiten ging es 3 Stunden Bergauf - Bergab quer durch den Wald... Einige Waldbewohner durften wir aus nächster Nähe betrachten und die schöne Natur genießen. Ich liebe diese Ruhe im Wald und die frische Luft ... danach bin ich immer herrlich ausgepowert. Und sogar das Wetter hat sich nach anfänglichen Schauern ganz toll gehalten *danki*



"Mein" Pony Mira, Norwegerin, war super knuffig und ganz toll im Gelände.
Ich freu mich schon jetzt aufs nächste Mal...

Sonntag, 8. Mai 2011

quergesponnen...



letzen Freitag durften wir zur Ausstellungseröffnung von "Quergesponnen"
In einer wunderschönen Kulisse - den alten Scheid'schen Tuchhallen konnten wir einige Dutzend Werke bestaunen.

Die Kulisse gibt wirklich einiges her und die Kunstwerke passen sich Prima in die alten Hallen ein...
In jeder noch so kleine Ecke gibt es etwas zu entdecken...
spätesten als dann die Abendsonne durch die großen alten Fenster schien habe ich mich wirklich darüber geärgert, dass ich die Kamera nicht dabei hatte.
So müsst Ihr euch mit Fotos aus dem Allzwecktelefon begnügen. 











Die Ausstellung ist noch alle Wochenenden im Mai geöffnet wer also hier in der Gegend ist - es lohnt sich vorbei zuschauen, weitere Informationen gibt es Hier

Samstag, 7. Mai 2011

hungaaa monstaaa



Für ein ganz anderes Projekt ist vor einiger Zeit dieses kleine Hungaa Monstaa entstanden...
Also wenn ich so richtig Hunger schiebe dann kann ich schon mal zum schlecht gelaunten Monster mutieren... Ich glaube so ein kleines Hungermonster wohnt in jedem von uns ;o)


nach einer groben Skizze ist dieser kleine Kollege genäht...
mit Schlenkerarmen zum ganz trotzig verschränken


und natürlich eine lechzende schon weit raushängender Zunge...
nicht zu vergessen: kleine Hörnchen...
für die Wutanfälle ;o)


 Noch ein schöne Wochenende :o)
P.S.: irgendwie sehen die Fotos bei Blogger neuerdings so komisch aus ;o(

Donnerstag, 5. Mai 2011

Im Zeichen der Liebe...



Das Motto von Frau Pimpis heutiger Fotoaktion:
"Im Zeichen der Liebe"
Ein Schnappschuss nach eine heftigen Regenguss im Wanderurlaub in Österreich, 2005. 
Mehr Liebe findet Ihr natürlich bei Frau Piminella.